Die Spielberichte der Frauen Landesklasse St. 1


F.F.C. Gera vs. 1. FC Greiz7 - 1
SpG Löbichau/Altenburg vs. FC Einheit Bad Berka3 - 2
VfB Oberweimar vs. Saalfeld Titans0 - 5


Frauen Landesklasse St. 1

F.F.C. Gera vs. 1. FC Greiz
7 : 1



Durchwachsene Leistung bringt trotzdem 3 Punkte
F.F.C. Gera vs. 1. FC Greiz 7:1 (3:0)
von Christoph Blaurock (Gera)

Bild von Tina Pieper

Am 3.11.2019 wurde, nach fünfwöchiger Abstinenz, im heimischen Sportzentrum Karl Harnisch endlich wieder Fußball gespielt. Zu Gast war diesmal der 1. FC Greiz.


Mit zehnminütiger Verspätung wurde die Begegnung zwischen dem Tabellenersten und dem Tabellenvorletzten angepfiffen.


Unsere Farben, mit der Forderung den Gegner früh unter Druck zu setzen, starteten sehr selbstbewusst ins Spiel & somit ergaben sich früh Chancen. Jedoch wurden die ersten beiden Hochkaräter durch Natalie und Lea liegen gelassen.  Wir schreiben die 9. Spielminute: Ecke für Gera. Sabrina Fichtler bringt diese mustergültig in den 16er. Elisa Trepschinski kommt angerauscht und wuchtet den Ball mit einem Kopfball in die Maschen. 1:0! Das 2:0 fällt nur drei Minuten später. Wieder Sabrina Fichtler mit einer guten Flanke, jedoch bugsiert diesmal eine Greizerin den Ball ins Tor. Dennoch wird das Sabrina zu Gute geschrieben. Gera, in dieser Phase immer präsent, zwang den Gegner zu Fehlern im Spielaufbau. Elisa Trepschinski war es, die einen Abschlag der Greizer Torhüterin abfängt und trocken aus gut 20 Metern abzieht. 3:0!  Danach kehrte bei uns der Schludrian ein. Viele Chancen wurden nicht konsequent zu Ende gespielt, viele Ballverluste und Fehlpässe ergänzten das Ganze noch.
In der 43. Minute dann die letzte nennenswerte Aktion: Lea bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld in den 16er, diesmal hält Alex den Kopf hin. Jedoch verfehlt der Ball nur knapp sein Ziel.

Dann war Halbzeit, Zeit um durchzuatmen und sich zu sammeln. Justine Schlebe, die neuen Wind in die Partei bringen sollte, kam für Lea Heß ins Spiel. Und wie sie das tat. Justine Schlebe brauchte nur 15 Minuten für einen lupenreinen Hattrick. Spielminute 50: Wieder Ecke von Sabrina Fichtler, Justine Schlebe hält den Fuß rein und stellt auf 4:0. Zehn Minuten später erläuft sich Justine Schlebe, nach einem Freistoß von Lea Friedemann, den Ball - umkurvt die Torfrau und schiebt locker zum 5:0 ein. In der 65. Spielminute stört Gera erneut erfolgreich den Spielaufbau der Greizerinnen. Elisa Trepschinski spielt auf Sabrina Fichtler, die den Ball in die Mitte bringt und Justine Schlebe steht da, wo eine Stürmerin stehen muss und vollendet zum 6:0. Danach bot sich leider das gleiche Bild in Halbzeit 1 – Gera ließ die Zügel locker und Greiz kam zu Chancen. Eine Kombination über die rechte Seite konnten wir nicht unterbinden und Lydia Dietsch besorgte den Ehrentreffer für Greiz. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte Sabrina Fichtler, die sich für ihre kämpferische Leistung an diesem Tag selbst belohnte, aus Kurzdistanz abschloss und der Greizer Hüterin keine Chance ließ.

Das Ergebnis trügt etwas, nicht jeder hat das abgerufen was er zu leisten im Stande ist. Eine erhebliche Leistungssteigerung ist notwendig, denn am 16.11.2019 geht es im Thüringen-Pokal gegen den FF USV Jena (U21).


Die Statistik zum Spiel:


Torfolge:

1:0 Elisa Trepschinski (9.)

2:0 Sabrina Fichtler (12.)

3:0 Elisa Trepschinski (21.)

--------------------------------------------------

4:0 Justine Schlebe (50.)

5:0 Justine Schlebe (60.)

6:0 Justine Schlebe (65.)

6:1 Lydia Dietsch (74.)

7:1 Sabrina Fichtler (88.)


F.F.C. Gera:

Kremke - Sachse (55. Schäfer), Heß (46. Schlebe), Nitschke, Kliemank (C), Friedemann, Fichtler, Weiß, Golomb, Pohle, Trepschinski


1. FC Greiz:

Schau - Franke, Menzel (C), Dietsch, Wonneberger, Vogel, Knauer, Strunz, Walter, Günther (46. Felgner), Hebenstreit (55. Schwarzer / 70. Weber)


Zuschauer: 45


Schiedsrichter: Bruno Scharnowski (Eisenberg)

Anzeige: