Die Spielberichte der Frauen Verbandsliga


FF USV Jena III vs. 1. FFV Erfurt II- - -
1. FFC Saalfeld vs. TSV 1869 Sundhausen- - -
FSV Silvester 91 Bad Salzungen vs. SV SCHOTT Jena- - -
SV Germania Ilmenau vs. Weimarer FFC- - -
SSV 07 Schlotheim vs. SpG Uder/Mühlhausen- - -
ESV Lokomotive Meiningen vs. F.F.C. Gera2 - 4


Frauen Verbandsliga

ESV Lokomotive Meiningen vs. F.F.C. Gera
2 : 4



GeschlosseneMannschaftsleistung
Erfolgreicher Rückrundenstart
(von Christian Gebert)

Den ersten Aufreger gab es schon vor dem Anpfiff. Die grippegeschwächte Lea Heß winkte schon während der Erwärmung ab und musste passen. In einer zu Beginn zähen Begegnung wollte lange Zeit nicht viel gelingen. Außer einem Fernschuß (4.) und einer verunglückten Flanke die auf dem Querbalken landete (17.) gab es nicht viel nennenswertes.

Nach einem Fehler in der Hintermannschaft reagierte Anna Mittelsdorf am schnellsten und traf zur Meininger 1:0 (25.) Führung. Um ein Haar der postwendende Ausgleich. Nach einem geblocktem Schuss von Sabrina Fichtler ist es Tina Pieper die zu überhastet abschließt (27.).

Kurz vor der Pause dann ein Freistoß aus halbrechter Position 20 Meter vor dem Tor. Ohne linksbeinige Offensivspielerin entscheidet sich Kapitänin "Kaule" Bludau selbst den ungewohnten Linken zu nehmen und trifft zum verdienten 1:1 (45.).

Da die von Schwindelanfällen geplagte Stammkeeperin Juliane Kremke in der Kabine bleiben musste, durfte sich nun die 15-jährige Sabine Nitzsche beweisen. Vorweggenommen, das machte unsere "Jüngste" hervorragend.

Mit Beginn der 2.Halbzeit besann sich die Wunderling-Elf auf ihre Fähigkeiten und kombinierte nun deutlich sicherer. Nach knapp einer Stunde dann die Führung. Janine passt in die Mitte, Tina lässt durch, Sabrina lässt noch eine Abwehrspielerin aussteigen und netzt überlegt zum 1:2 (58.).

Keine zwei Minuten später das 1:3 (60.). Eine schöne Flanke von "Biene" Schäfer nagelt Tina "Gruschi" Pieper unhaltbar ins obere Eck. Wiederum nur fünf Minuten später die vermeidliche Entscheidung. Bei einer Ecke von Nicole Pohle steht Jeannine "Hütchen" Stachon goldrichtig und trifft per Kopf zum 1:4 (65.).

Meiningen steckte keinesfalls auf und kann durch eine kuriose Bogenlampe von Michelle Bohlig verkürzen. Jeder dachte das Spielgerät geht über den Kasten, aber der Ball fiel plötzlich wie ein Stein herunter und es stand 2:4 (78.).

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2.Hälfte gewinnt unser F.F.C. am Ende verdient, und startet erfolgreich in die Rückrunde.



Der F.F.C. Gera spielte mit:
J. Kremke(46. S.Nitzsche) - N.Pohle, L.Friedemann, I.Mörsel - S.Seiler(77. F.-A. König), J.Bludau, L.Hein, S.Schäfer, S.Fichtler - T.Pieper, J.Stachon


Torfolge:

1:0 Anna Mittelsdorf (25.)
1:1 Janine Bludau (45.)
1:2 Sabrina Fichtler (58.)
1:3 Tina Pieper (60.)
1:4 Jeannine Stachon (65.)
2:4 Michelle Bohlig (78.)


Anzeige: