RSS-Newsfeed
FRAUEN VORSCHAU : F.F.C. Gera vs. FC Carl Zeiss Jena

Ziel : Gute Verabschiedung aus der Saison

(24.05.18) Am letzten Spieltag der Saison 2017/18 gestiert der letztjährige Meister FC Carl Zeiss Jena bei unseren Frauen. Die Zeiss-Frauen liegen derzeit auf Platz 5 und haben noch Platz 4 im Visier - Hier gibt es am letzten Spieltag einen Vierkampf mit Uder, Weimar und Meiningen um die Plätze 4 bis 8. Demzufolge dürfte das Ziel der Gäste ein Dreier sein. Doch unsere Frauen um Coach Frank Tresp haben was gut zu machen - das letzte Spiel wurde verdient beim Kellerkind in Bad Salzungen mit 2:4 verloren. Mit einem couragierten Auftritt will man sich zudem vom treuen Publikum, die nach einer durchwachsenen Hinrunde immer zum Team gestanden haben, verabschieden. Vorbericht |>|


FRAUEN : FSV Silv. Bad Salzungen vs. F.F.C. Gera 4:2 (1:1)

Beim Kellerkind verdient verloren

(23.05.18) Die letzten Ergebnisse haben bereits darauf hingedeutet, auch jede erfolgreiche Serie geht einmal zu Ende. Nachdem der F.F.C. Gera beim Kellerkind in Bad Salzungen gut ins Spiel gefunden hat und in der Anfangsphase schöne Kombinationen zeigen konnte, kamen die Kurstädterinnen besser ins Spiel. Unser Zugriff im Mittelfeld ließ nach bzw. war nicht energisch genug, der Druck wuchs und folgerichtig erzielte Bad Salzungen die Führung. Jedoch konnte Sabrina Fichtler noch vor der Pause den Ausgleich erzielen. Doch vom Ausgleich unbeeindruckt zog Bad Salzungen weiter an den Ketten. Der Einschlag beim nächsten bärenstarken Angriff mit einer 100%-Chance konnte mit vereinten Kräften und etwas Glück verhindert werden. Die 2. Halbzeit ließ weiterhin erkennen, dass wohl alle Akteurinnen aus Gera nicht den besten Tag erwischt hatten. Man kam nicht wieder in Tritt und so erzielte Bad Salzungen den 2:1-Führungstreffer. Am Siegte der Gastgeber 4:2, den Endstand markiere Janine Gebert. Für unsere Elf heißt es nun einmal zu fokussuieren und am letzten Spieltag vor heimischen Publikum sich anständig aus der Saison zu verabschieden. Nachdem nun Carl Zeiss Jena sein Nachholespiel gegen den 1. FFC Saalfeld mit 1:4 verloren hat, ist unserem Team der 3. Platz nicht mehr zu nehmen Spielbericht |>|


FRAUEN VORSCHAU : FSV Silvester 91 Bad Salzungen vs. F.F.C. Gera

Kühlen Kopf bewahren in Bad Salzungen

(10.05.18) Am 21. Spieltag steht für unsere Frauen das letzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. Zu Gast ist der F.F.C. Gera beim Vorletzten FSV Silvester Bad Salzungen. Die Gastgeberinnen wollen mit aller Macht nicht in Besitz der "Roten Laterne" kommen und werden wohl versuchen, alle drei Punkte an der Werra zu lassen. Für uns heißt es hingegen, da die SpG Uder den Nachholer gegen Erfurt gewonnen hat, einen Dreier einzufahren. Mit einem Sieg ist der 3. Platz dann "einbetoniert" und die Saison findet nach einer eher durchwachsenen Hinrunde ein positives Ende. Im Hinspiel tat man sich trotz des 5:1-Sieges schwer Vorbericht |>|


FRAUEN : F.F.C. Gera vs. SC 06 Oberlind 6:4 (3:3)

Gera gewinnt Spiel der offenen Abwehrreihen

(07.05.18) Der 20. Spieltag war nichts für schwache Nerven, nur die Zuschauer kamen bei 10 Toren auf ihre Kosten. Die Uhr hatte noch nicht einmal ein Umdrehung gemacht, da stand es schon 1:0 für das Schlusslicht - Torschütze war Gäste-Kapitän Romy Fölsche. Dieses frühe Gegentor war das Wachruf für unsere Frauen. Doch in ihre Drangperiode schlugen die Gäste eiskalt zu - erneut war Romy Fölsche zu Stelle und es stand nach 18 Minuten 0:2 aus F.F.C.-Sicht. Jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft. Sabrina Fichtler markierte nach 23 Minuten den 1:2-Anschlusstreffer, dem Tina Pieper den verdienten 2:2-Ausgleich folgen ließ (35.). Auf den Ausgleich antworteten die Gäste vom Rand Sonneberg mit der erneuten Führung durch Mercedes Liebermann (40.). Um nicht mit einem Rückstand in die Kabinen zu gehen, wurden alle Kräfte mobilisiert. Die Krönung war der 3:3-Ausgleich, quasi mit dem Halbzeitpfiff - Marleen Weiß war zu Stelle (45.+2.) Spielbericht |>|


FRAUEN VORSCHAU : F.F.C. Gera vs. SC 06 Oberlind

Vorsicht ist geboten

(03.05.18) Am 20. Spieltag gastiert der Aufsteiger aus Oberlind in Gera. Die Gäste reisen zwar als Letzter an - aber nichts ist trügerisch wie der Tabellenplatz. Und dieser Platz wiederspricht dem Leistungsvermögen der Frauen vom Rande Sonneberg. Wie unser Team mussten sie in den letzten 5 Tagen zwei Spiele absolvieren. Einem beachtlichen 1:1 gegen Carl Zeiss Jena ließen sie dem Weimarer FFC beim 3:0-Sieg nicht den Hauch einer Chance. Unser Team um Coach Frank Tresp geht mit der Serie von 6 Siegen am Stück in die Partie. Vorbericht |>|


D-Mächen: F.F.C. Gera vs. FC Einheit Bad Berka 0:2 (0:2)

Starke Leistung bleibt unbelohnt

(03.05.18) Am 8. Spieltag der Verbandsliga Ost hatten die Mädels um das Trainerduo Tix/Bruckner den bisherigen Tabellen-2. FC Einheit Bad Berka zu Gast. Im Hinspiel noch mit 0:10 "bedient", wurde dieses mal den Kurstädterinnen ein großer Kampf geliefert. Das Spiel begann ungünstig - eine scharfe Eingabe fälschte unser Kapitän Alexa Böhme unglücklich ins eigene Tor ab (1.). Danach war es ein offener Schlagabtausch - mit Chancen hüben wie drüben. Die Gäste konnten nach 22 Minuten durch Julie Oschatz auf 0:2 stellen. Die restliche Spielzeit waren genügend Chancen vorhanden, um das Ergebnis besser zu gestalten. In allem eine sehr gute Leistung der Mädels Spielbericht |>|


FRAUEN : Saalfeld Titans vs. F.F.C. Gera 1:4 (0:0)

Hürde Titans gemeistert - 5. Sieg am Stück

(01.05.18) Auch im 5. Spiel der Sommerrunde mit Geraer Beteiligung hieß der Sieger GERA. Allerdings wurde die Partie bei den Saalfeld Titans die erwartete schwere Partie. Im 1. Durchgang belauerten sich beide Teams, dennoch gab es für beide Mannschaften Torchancen, die ungenutzt blieben. Mit dem torlosen Remis wurden die Seiten getauscht. Unsere Frauen kamen hellwach aus den Kabinen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld, der von Janine Gebert hereingebracht wurde, war Elisa Treschinski zur Stelle und köpfte überlegt zur Führung ein (48.). Spielbericht |>|


D-Mächen: F.F.C. Gera vs. FC Einheit Bad Berka

Mädels aus Bad Berka zu Gast

(27.04.18) Am 8. Spieltag der Verbandsliga Ost haben die Mädels um das Trainerduo Tix/Bruckner den Tabellen-2. aus Bad Berka zu Gast. Nachdem man am letzten Spieltag in Saalfeld 1:4 verlor, dort aber das Spiel machte, soll dies gegen Bad Berka anders werden. Die Saalfeld-Niederlage wurde mit Mädels ausgewertet. Die Mädels wollen eine Reaktion zeigen. Zudem ist das Hinspiel noch nicht "abgehakt" - am Ende setzte es in der Kurstadt eine derbe 0:10-Niederlage. Unsere Gäste verloren am letzten Spieltag das Spitzenspiel gegen die SpG Oberweimar mit 2:3 und mussten den Gästen den Platz "an der Sonne" überlassen. Das Spiel findet am Sonntag um 10:00 Uhr im Karl-Harnisch-Sportzentrum statt und steht unter Leitung von Timothy Froh aus Gera.


FRAUEN VORSCHAU : Spiele gegen Saalfeld Titans und Meiningen

Unbequeme Gegner im Doppelpack

(25.04.18) Unsere Frauen stehen in den kommenden Tagen vor zwei unbequemen Aufgaben. Am Sonntag gastieren die Frauen um Interimscoach Frank Tresp in der Feengrottenstadt Saalfeld. Dort ist man am Sonntag um 16 Uhr zu Gast bei den Saalfeld Titans. Die Gastgeberinnen stellen eines der ehrfahrenensten Teams der Liga - mit vielen bekannten Gesichtern, die bei Lok und dem 1. FFC Saalfeld gespielt haben. Doch eine Spielerin "sticht" hervor - Marie Preller, die einst in Gera aktiv war, mit 19 Saisontreffern. Als Aufsteiger steht man auf Platz 8 - mit 23 Punkten. Im Hinspiel musste sich unsere Elf mit einem 4:4-Remis begnügen. Der Punktgewinn konnte erst drei Minuten vor dem Ende sichergestellt werden. Aber die Spielerinnen in "Green-Black" haben nach 4 Siegen am Stück genügend Selbstvertrauen getankt, um auch aus Saalfeld was zählbares mitnehmen zu können. Vorbericht |>|


FRAUEN : F.F.C. Gera vs. SpG Uder/Mühlhausen 4:3 (1:2)

4. Sieg am Stück war ein hartes Stück Arbeit

(24.04.18) Der 18. Spieltag mit dem Heimspiel gegen die SpG Uder/Mühlhausen war nichts für schwache Nerven. In den ersten 30 Minuten war es ein offenes Spiel. Die "Tormaschine" aus Uder Karina Wilhelm brachte ihre Farben nach 33 Minuten in Front. Postwendend gelang Elisa Treschinski der 1:1-Ausgleich. Doch bereits im Jubel schlug erneut Karina Wilhelm zu und besorgte die 1:2-Gästeführung zu Halbzeit (36.). Mit einem Doppelwechsel bei Gera wurde die 2. Halbzeit eröffnet. Tina Pieper, der Leistungskurve nach oben geht (Trainer Frank Tresp) drehte das Spiel mit einem Doppelpack (74./77.) zu Gunsten unserer Frauen. Doch in der Nachspielzeit überschlugen sich die Ereignisse. Aufgrund von einigen Spielunterbrechungen gab es eine 7-minütige Nachspielzeit. In dieser gelang Sarah Schach für die Gäste der 3:3-Ausgleich. Doch unsere Frauen wollten ihre Rückrundenleistung (bisher 3 Siege) nicht abreisen lassen und wurden mit dem 4:3 durch Lisa Reinhardt belohnt (90.+5). Nach dem 8. Saisonsieg steht unsere Elf auf dem 6. Tabellenplatz Spielbericht |>|


FRAUEN VORSCHAU : F.F.C. Gera vs. SpG Uder/Mühlhausen

Positiven Trend der letzen Wochen fortsetzen

(19.04.18) Am 18. Spieltag kommt mit der SpG Uder die wohl unberechenbarste Mannschaft der Liga zum Heimspiel ins Karl-Harnisch-Sportzentrum. Die Gäste aus dem Eichsfeld belegen derzeit den 9. Platz mit 20 Punkten bei 43:63 Toren. Bei den Gästen weis man nie, welche Tagesform sie haben : Eine Woche verliert man 3:11, am nächsten Spieltag gewinnt man 11:3 .. ! Mit den 43 erzielten Toren stellen die Damen um Trainer Christian Hartmann die 4-beste Offensive der Liga. Zur Vorschau |>|


FRAUEN : Weimarer FFC vs. F.F.C. Gera 0:3 (0:1)

Eindrucksvoller Sieg auf dem Lindenberg

(15.04.18) Unsere Frauen schwimmen weiter auf der Erfolgswelle unter Interimscoach Frank Tresp. Auch das 3. Spiel in der Sommerrunde konnte siegreich gestaltet werden. Beim bisherigen Tabellen-3., dem Weimarer FFC, wurde mit 3:0 gewonnen. In einer ausgeglichenen 1. Halbzeit markierte Elisa Trepschinski kurz vor dem Pausentee das 1:0 (40.). Um sich kein nötiges Gegentor einzufangen, zogen die Frauen um "El-Capitano" Sabrina Fichtler weiter ihr Spiel durch. Dies wurde durch den Doppelschlag von Sabrina Fichtler (64./ST) und Elisa Trepschinski (68.) deutlich. Somit war das Spiel 20 Minuten vor Spielende entschieden. Im Stile einer Klassemannschaft wurde das Ergebnis verwaltet und somit der Sprung auf dem 5. Platz geschafft. Zudem konnte sich für die 0:1-Hinspielniederlage revanciert werden Spielbericht |>|


D-Mädels : 1. FFC Saalfeld vs. F.F.C. Gera 4:1 (1:1)

Gute Leistung nicht belohnt

(14.04.18) Der Einstand in die Sommerrunde endete für die Schützlinge um das Trainerduo Tix/Bruckner mit einer 1:4-Niederlage in der Feengrottenstadt Saalfeld. Nach frühen 0:1-Rückstand durch Maja Mosch (5.) spielte das Team munter mit und wurde mit dem Halbzeitpfiff durch Paula Schimmel belohnt. Sie traf vom "Punkt". Mit dem 1:1-Remis wurden die Seiten getauscht. Bei sommerlichen Temperaturen gelangen Saalfeld in den letzten 15 Minuten drei Treffer, auf diese unsere Mädels nicht mehr antworten konnten. Am Ende steht eine 1:4-Niederlage zu Buche. Dennoch Kopf hoch Mädels - Ihr könnt alle Fussball spielen und habt es uns trotz der Niederlage super gezeigt. Spielbericht |>|


D-Mädels VORSCHAU : 1. FFC Saalfeld vs. F.F.C. Gera

Winterpause adé - Der Rasen ruft

(12.04.18) Endlich ist der Winter vorbei - Das satte "Grün" ruft für unsere D-Mädels. Die Rückrunde beginnt am kommenden Wochenende in der Verbandsliga Staffel Ost. Dabei müssen die Schützlinge des Trainerduo Tix/Bruckner auswärts ran. Am Samstag heißt das Reiseziel Feengrottenstadt Saalfeld. Dort heißt der Gegner 1. FFC Saalfeld. Alle Mädels brennen drauf, sich wieder auf dem saftigen "Grün" beweisen zu können. Grundlegendes Ziel ist dabei, die fussballerischen Fähigkeiten und taktischen Vorgaben, die man intensiv in der Winterpause geübt, umzusetzen. In der Hindrunde gab es eine 1:5-Niederlage, aber am Samstag geht alles wieder bei "Null" los. Das Spiel wird um 12:15 Uhr auf dem Lok-Sportgelände in der Langenschader Straße 23 angepfiffen. Schiedsrichter der Partie ist Michael Haag (Königsee-Rottenbach / TSV Bad Blankenburg).


FRAUEN VORSCHAU : Weimarer FFC vs. F.F.C. Gera

Trend in der Klassikerstadt bestätigen

(12.04.18) Nach der erfolgreichen Doppelpremiere am letzten Spieltag steht nun die Aufgabe "Weimarer FFC" auf dem Lindenberg an. Die Tresp-Elf trifft dabei auf den Tabellen-3., der aus 15 Spielen 9 Siege feiern konnte, dabei 6 Niederlagen kassierte. Also gemäß der Devise: TOP oder FLOP. Unsere Frauen reisen mit gehörigen Selbstvertrauen an, ist man in der Sommerrunde noch verlustpunktfrei. Zur Vorschau |>|


FRAUEN : F.F.C. Gera vs. TSV 1869 Sundhausen 3:1 (1:1)

Das schrieb die Presse : Rückkehr mit Dreier versüßt

(10.04.18) OTZ Jena Lohse / Gera. Sichtlich gut tat den Geraerinnen die Rückkehr an die alte Wrikungsstätte in Zwötzen. Im Karl-Harnisch-Sportzentrum gewannen die FFC-Kickerinnen vor 150 Zuschauern gegen Sundhausen mit 3:1 und schoben sich so in der Verbandsliga auf Tabellenplatz sieben nach vorn. "Die Moral hat gestimmt. Sicherlich hat das zweite Tor zu lange auf sich warten lassen. Doch konnten wir unsere Erfolgsserie fortsetzen und bleiben in diesem Jahr unbezwungen. Das kann ruhig noch lange so weiter gehen", meinte Interimstrainer Frank Tresp. Der 54-Jährige hatte die Mannschaft in der Winterpause übernommen, nachdem Ralf Friedel das Handtuch geworfen hatte. "Die Trainerfrage müssen wir noch klären", so Tresp, der gegen Sundhausen einer Geraer Auftakt nach Maß erlebte. Weiter lesen |>|


FRAUEN : F.F.C. Gera vs. TSV 1869 Sundhausen 3:1 (1:1)

Doppelpremiere endet erfolgreich

(09.04.18) Nur eins kann gesagt werden - die Doppelpremiere im Karl-Harnisch-Sportzentrum ist vor 150 Zuschauern ein Erfolg geworden. Gegegn die "launische Diva" der Liga, dem TSV Sundhausen, konnten die Frauen um Interimscoach Frank Tresp die Rückkehr ins Karl-Harnisch-Sportzentrum mit einem 3:1 (1:1)-Sieg enden lassen. Zum Heimeinstand von Frank Tresp legte das Team los wie die Feuerwehr und konnte bereits nach zwei Minuten durch Elisa Trepschinski in Führung gehen. Dannach wurde zahlreiche Chancen liegen gelassen und somit wurden die Gäste aufgebaut. Gemäß dem Sprichwort : Wer die Buden nicht vorne macht, bekommt sie hinten. Einige der wenigen Abschlüsse konnte Sundhausen postwendend zum ausgleich durch Marta Teresa Chmiel (10.) verwerten. Dieses Remis hatte bis zur Pause bestand. Nach dem Wechsel gelang erneut ein Frühstart - Janine Gebert markierte nach 52 Minuten das 2:1. Nun wog das Spiel hin und her. Erst in der 85. Spielminute erlöste die eingewechselte Tina Pieper ihre Farben mit dem 3:1. Somit konnte der Sieg von Saalfeld "vergoldet" werden Spielbericht |>|


FRAUEN VORSCHAU : F.F.C. Gera vs. TSV 1869 Sundhausen

Doppelpremiere

(05.04.18) Der letzte Spieltag liegt schon 14 Tage zurück - aber mit einem Dreier erfolgreich. Dies war zugleich der "Einstand" von Interims-Coach Frank Tresp in den Pflichtspielen. Nun steht Frank vor seiner Heimpremiere. Zudem wird nach dem Hochwasser 2013 wieder im legendären Karl-Harnisch-Sportzentrum gespielt. Zu Gast ist der TSV 1869 Sundhausen aus dem Landkreis Gotha. Unsere Gäste belegen den 10. Platz mit 11 Punkten, was aber nicht ihrem wahren Leistungspotenzial entspricht. Dennoch weis jeder, wo der Schuh bei den Gästen drückt - ganze magere 11 Treffer wurden erzielt. Mit 26 Gegentreffern stellt man aber die 4-beste Defensive der Liga. Zur Vorschau |>|


Vereinsleben - Zurück ins Karl-Harnisch-Sportzentrum

Rückkehr nach Gera-Zwötzen

(04.04.18) Lange ist es her das im legendären Karl-Harnisch-Sportzentrum der Fussball rollte. Um es genauer zu sagen : Seit dem Juni-Hochwasser 2013. Nun kann endlich im Lager der "Green-Black-Attacks" aufgeatmet werden. Mit Beginn der Sommerrunde 2018 ist das Karl-Harnisch-Sportzentrum wieder Trainings- und Wettkampfstätte. mehr ...


FRAUEN : 1. FFC Saalfeld vs. F.F.C. Gera 2:3 (2:1)

0:2-Rückstand in Sieg umgewandelt

(25.03.18) Nach dem Spielausfall gegen Meiningen stand nun die schwere Aufgabe beim Tabellen-2. und Namensvetter dem 1. FFC Saalfeld an. Den Auftakt verpassten unsere Frauen und lagen nach 33 Minuten mit 0:2 (Deena Voigt/13. und Katharina Hopf/33.) hinten. Den wichtigen 1:2-Anschlusstreffer vor dem Pausentee war Natalie Sachse (1. Saisontor) in der 41. Minute vorbehalten. Mit dem Rückstand wurden die Seiten getauscht. Nun gab es nur eine Richtung - es sollte der Ausgleich her. Diesen markierte Janine Gebert nach 66 Minuten. Fortan entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, den Elisa Trepschinski mit dem 3:2-Siegtreffer vor 90 Zuschauern für uns herstellte (83.). Für Saalfeld war es die 3. Saisonniederlage Spielbericht |>|


FRAUEN VORSCHAU : 1. FFC Saalfeld vs. F.F.C. Gera

Ewig junges Duell der Namensvetter in Saalfeld

(22.03.18) Nach dem Spielausfall in Meiningen und somit verzögerten Auftakt in die Sommerrunde steht nun das nächste Spiel an. Für die Schützlinge um Frank Tresp geht es zum "jungen" Rivalen 1. FFC Saalfeld. Die Mädels aus der Feengrottenstadt nehmen den 2. Platz ein, mit zwei Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter aus Erfurt. Das Spiel soll am Sonntag um 14 Uhr angepfiffen werden und steht unter Leitung von Andreas Goretzky (Ranis). Die Partie wird wegen der Unbespielbarkeit der Plätze im Lok-Forum auf dem Kunstrasen "An den Saalewiesen" ausgetragen Vorbericht |>|


FRAUEN TEST : F.F.C. Gera vs. ESV Lok Meiningen - SPIELABSAGE

Spielabsage - Der Winter ist zurück

(17.03.18) Aufgrund des neuen Wintereinbruchs und somit schon vielen Spielabsagen am Samstag, sah sich der Verband gezwungen, den 14. Spieltag abzusetzen. Hintergrund der Spielabsagen sind die Wetterprognosen, die bis zum Spieltag Schneefälle und deutliche Minusgrade vorhersagen. Laut Auskunft des Deutschen Wetterdienstes ist eine dramatische Verschlechterung der Witterungssituation prognostiziert. Dabei soll es zu Minustemperaturen bis zu gefühlten minus 20 Grad Celsius, überfrierender Nässe sowie starken Schneeverwehungen kommen. Ganz klar : Die Gesundheit der Spielerinnen geht vor. Somit verlängert sich die Winterpause um eine Woche. Nächstes Spiel ist am 25. März 2018 beim 1. FFC Saalfeld.


VORSCHAU : F.F.C. Gera vs. ESV Lokomotive Meiningen

Winterpause adé - Die Pflicht ruft

(14.03.18) Nach einer erfolgreichen Vorbereitung, in der die Frauen um Interims-Coach Frank Tresp ungeschlagen blieben, steht der Start mit dem Heimspiel gegen den ESV Lok Meiningen in die Sommerrunde der Verbandsliga auf dem Plan. Das Spiel, welches am Sonntag stattfindet, wird aufgrund der Unbespielbarkeit der Sportanlage Liebschwitz, auf dem Kunstrasen im Stadion Am Steg ausgetragen. Hierfür geht ein Dank an die Verantwortlichen der BSG Wismut Gera, die ihren Platz unseren Frauen zur Verfügung stellen. Vorbericht |>|


FRAUEN TEST : SV Blau-Weiß Dölau vs. F.F.C. Gera 1:1 (0:1)

Letzter Test endet Remis

(12.03.18) Nach bereits zwei Vorbereitungsspielen stand der letzte Härtetest beim SV BW Dölau an. Nach spannenden 90 Minuten trennte man sich in Halle/Saale 1:1. Zur Pause führten die Frauen um das Trainertrio Tresp/Kliemank/Steinbrich mit 1:0 durch den Treffer von Janine Gebert (22.). Die Gastgeberinnen kamen 20 Minuten vor dem Spielende durch Claudia Brosche zum Ausgleich. Eins steht fest: Nach der Vorbereitung starten unsere Frauen frohen Mutes in die Sommerrunde, die am 18. März mit dem Heimspiel gegen Meiningen beginnt.

In Dölau trat der F.F.C mit folgenden Kader an: Kremke - Sachse, Heß, Schulze, Gebert, Kliemank, Fichtler (MK), Weiß, Golomb, Pohle, Trepschinski (Pieper, Rolle).


FRAUEN - Test : SV Blau-Weiß Dölau vs. F.F.C. Gera

Letzter Härtetest vor der Sommerrunde

(08.03.18) Nach bereits zwei Vorbereitungsspielen steht nun der letzte Härtetest vor der Sommerrunde an. Zu Gast sind die Schützlinge von Interims-Coach Frank Tresp am Sonntag bei den Frauen vom SV Blau-Weiß Dölau in Sachsen-Anhalt. Gespielt wird um 13:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Salzmünder Straße 3a (06120 Halle/Saale). Bei diesem Spiel wird sich das Trainer-Trio die letzten Eindrücke holen, bevor am 18. März mit dem Heimspiel gegen den ESV Lok Meiningen die Sommerrunde in der Verbandsliga beginnt. Die Frauen aus Dölau spielen in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt und belegen dort den 5. Platz mit 11 Punkten aus 9 Spielen im 9er-Feld.


FRAUEN TEST : F.F.C. Gera vs. DFC Westsachsen Zwickau 1:1 (0:0)

1:1-Remis gegen Zwickau im 2. Test

(04.03.18) Auf dem Kunstrasenplatz "Köppe" in Bad Klosterlausnitz erspielte sich unsere Elf unter Interimscoach Frank Tresp ein 1:1-Remis gegen den sächsischen Landesligisten DFC Westsachsen Zwickau. Nach einer torlosen 1. Hälfte eröffnete unser Team den 2. Durchgang mit einem Paukenschlag. In der 48. Minute konnte Nicole Pohle unsere Farben mit 1:0 in Front bringen. Diese Führung hatte bis 10 Minuten vor Spielende bestand. Dann markierte Michelle Thiel für Gäste den 1:1-Endstand.


FRAUEN - Test : F.F.C. Gera vs. DFC Westsachsen Zwickau

2. Test steht an - Spiel in Bad Klosterlausnitz

(01.03.18) Nach dem geglückten 3:1-Sieg zum Testpielauftakt bei Eintracht Thum-Herold steht am Sonntag der nächste Test an. Erneut geht es gegen eine sächsische Vertretung. Zu Gast, auf dem Kunstrasenplatz "Köppe" in Bad Klosterlausnitz ist der DFC Westsachsen Zwickau. Die Frauen aus Zwickau spielen in der Sachsenliga und belegen dort im 11er-Feld den 7. Platz mit 14 Punkten aus 13 Spielen. Die Partie wird am Sonntag um 12:00 Uhr angepfiffen.


FRAUENTEAM MIT INTERIMSLÖSUNG

Ralf Friedel hört als Trainer auf

(01.03.18) Ralf Friedel, der mit der Frauenmannschaft auf dem 9. Tabellenplatz der Verbandsliga überwintert hat, hat sein Amt zur Verfügung gestellt. Somit steht unsere Elf derzeit ohne offiziellen Trainer dar. Dennoch braucht sich das Team keine Sorgen zu machen. Der sportliche Leiter Frank Tresp (54 Jahre), wird während der Trainersuche, die Geschicke der Mannschaft leiten. Zudem wird er in Personal-Union weiter das Amt des sportlichen Leiter ausüben. Von der Vorstand-Seite wird betont, das dies eine Übergangslösung ist. Unterstützt wird Frank Tresp von Co-Trainerin Alexandra Kliemank und Torwart-Trainer Jörg Steinbrich. Wir wünschen dem Trio viel Erfolg.


FRAUEN TEST : ESV Eintracht Thum-Herold vs. F.F.C. Gera 1:3 (0:1)

Auftakt geglückt

(24.02.18) Zu Beginn der Vorbereitung auf die Sommerrunde der Saison 2017/18 gastierte unser Frauenteam in Thalheim. Gegner war dort der sächsische Landesligist ESV Eintracht Thum-Herold. Dort gelang der Elf ein 3:1-Erfolg. Die 3:0-Führung markierten Elisa Trepschinski (35.), Janine Gebert (55.) und Lea Heß (60.). Für die Gastgeber war Sissy Lewerenz zum 1:3-Endstand erfolgreich (78.). Das Team wurde von Frank Tresp betreut.

Gera: Kremke - Heß, Gebert, Friedemann, Fichtler (MK), König, Weiß, Golomb, Steudemann, Pohle und Trepschinski (Kliemank)


 

 

zum Nachrichtenarchiv